Donnerstag, 05. Dezember 2019
Notruf: 122

Vierter Tag im Hochwassergebiet Schärding

Am Mittwoch den 14.06.2013  wurde die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab abermals nach Schärding ins Hochwassergebiet gerufen.

Nach dem Eintreffen in Schärding um ca. 07:00 Uhr wurde uns unser Einsatzort zugewiesen: Siedlungsgebiet Brunnwies, Einsatzart: Auspumpen eines Grabens.

Dieses war notwendig gewesen, damit das Wasser von den Kellern der umliegenden Häuser wieder ablaufen konnte. Um 11.30 wurde die FF Raab zur Unterstützung der Polizei zum Verkehrsregeln im Bereich Hofer Kreisverkehr und FF Haus Schärding angefordert.

FF Raab Hochwassereinsatz Schärding 2013

Um ca. 15 Uhr bekamen wir einen weiteren Einsatzbefehl: Unterstützung  der anwesenden Einsatzkräfte bei den Aufräumarbeiten in der Kläranlage.

img 0379 20130610 2014526438

Eingesetzt waren: Kommandofahrzeug, Notstromanhänger (30kVA), 2 schwere Tauchpumpen 3000l/sek. LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert A2 , 8 Mann. Einsatzende ca. 19 Uhr

Weitere Bilder in der Bildergalerie

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder