Freitag, 18. Oktober 2019
Notruf: 122

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Zu einem Verkehrsunfall wurden wir am Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 18.24  auf der L1129 zwischen Brünning und Niederham alarmiert.

 

k DSC 0083

In der langgezogenen Kurve kollidierte ein PKW-Lenker aus Raab, der Richtung Raab unterwegs war, mit einer entgegenkommenden PKW-Lenkerin, die Richtung Andorf fuhr. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, kam es aus bisher unbekannten Gründen zu einer seitlichen Kollision der Fahrzeuge.

Die beiden Lenker wurden durch das Rote Kreuz und das Notarzt-Team erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Da sich das Unfallgeschehen auf mehr als 200 Meter Fahrbahn erstreckte, wurde die Landesstraße zeitweise gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Die Bergung der PKWs wurde durch ein privates Abschleppunternehmen mit Unterstützung der Feuerwehren durchgeführt. Nach den Reinigungsarbeiten der Feuerwehren wurde die Fahrbahn nach zirka 2,5 Stunden wieder freigegeben.

Einsatz: FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab: 26 Mann KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert, LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert, TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert
FF ST Bründl: 14 Mann  KDO,KLFKLFKleinlöschfahrzeug; Im Gemeindgebiet Raab ist bei der FF Steinbruck Bründl ist ein KLF stationiert, sowie Polizei, Rettung, Notarzt, Strassenmeisterei.

weitere Bilder

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder