Samstag, 24. August 2019
Notruf: 122

10 km lange Ölspur von Raab nach Sigharting

Am 28.02.2015 wurde die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab um 7:44 Uhr zu einer Ölspur alarmiert. Nach Inaugenscheinnahme durch den Einsatzleiter wurde sofort nachalarmiert.

oelspur 7 20150228 1842893076

In Großprambach hatte ein Landwirt bei einem Holztransport eine Ölspur von seinem  Bauernhof nach Raab weiter über Brünning, Schulleredt, Andorf bis Sigharting gezogen. Die FF Raab sowie FF Steinbruck-Bründl begannen  im Gemeindegebiet von Raab umgehend mit Lotsendienst den Verkehr zu regeln und das Ölbindemittel  aufzutragen und anschließend abzukehren. Die Polizei sowie Straßenmeisterei wurden verständigt. Mit Hilfe von Streuwagen, Besen, Schaufeln, Straßenkehrmaschine und vielen freiwilligen ehrenamtlichen Kameraden, wurde Kilometer um Kilometer gesäubert. Insgesamt fast 5 Kilometer nur im Zuständigkeitsbereich  von Raab. Um 11:47 Uhr, nach  4 Stunden, konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz: FF Raab 23 Mann KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert,  LFBA2, TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert, Anhänger ,FF Steinbruck-Bründl 15 Mann KLFKLFKleinlöschfahrzeug; Im Gemeindgebiet Raab ist bei der FF Steinbruck Bründl ist ein KLF stationiert, KDO                    Bez. Feuerwehrkommandant, Polizei, Straßenmeisterei, 2 Kehrmaschinen ,

weiter Feuerwehren:Andorf, Diersbach, Linden, Oberedt, Pimpfing, Sigharting,Schulleredt

 Bilder

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder