Sonntag, 15. Dezember 2019
Notruf: 122

Verkehrsunfall im Hausmanninger Holz

Am Freitag, dem 20. Februar 2015 um 18:23 Abends wurde die Feuerwehr Raab zu einem Einsatz alarmiert.

vu hausmanning 17 20150220 1276334838

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person; Ortschaft: Hausmanning, Zell an der Pram Richtung Raab“ lautete der Alarmierungstext. Die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab rückte mit insgesamt 26 Mann und 3 Fahrzeugen aus. Ein Einsatz des hydraulischen Rettungsgeräts war zum Glück nicht notwendig, da der Fahrer auch so den Rettungskräften übergeben werden konnte. Das Fahrzeug kam, von Richtung Zell an der Pram kommend, von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Nachdem der Fahrer den Rettungskräften übergeben und die Unfallstelle von der Polizei frei gegeben wurde, begannen die Feuerwehren Raab und Zell an der Pram mit den Aufräumarbeiten. Das verunfallte Fahrzeug wurde in eine Nebenstraße geschleppt. Die Ölspur wurde zweimal mit Ölbindemittel abgedeckt und dieses wieder vorschriftsmäßig entfernt. Danach wurden von der Straßenmeisterei Ölspurtafeln aufgestellt und die Straße wieder freigegeben. 

Außer der FF Raab waren noch die FF Zell an der Pram, die Straßenmeisterei, das Rote Kreuz,ein Arzt  und die Polizei im Einsatz.
Von der FF Raab waren 26 Mann, 1 LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert, 1 TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert und 1 KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert vor Ort.

weitere Bilder

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder