Montag, 19. August 2019
Notruf: 122

Kreative Monatsübung

Eine sehr kreative Monatsübung hat auf die Kameraden der FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab am 06. März 2018 gewartet. Anstatt der üblichen Schulungen, Löschübungen oder Übungen von technischen Einsätzen hatte sich Übungsleiter AWAWAmtswalter; funktionsabhängiger Dienstgrad eines Gerätewarts, Kassiers oder Schriftführers bei der Feuerwehr Roland Antoniuk etwas Besonderes einfallen lassen.

monatsuebung maerz 7 20180306 1921146712

Inspiriert von diversen Videos hatte der Gerätewart folgende Aufgaben für die 27 Übungsteilnehmer, welche in 2 Gruppen aufgeteilt waren vorbereitet:

Szenario 1: Ein Ei musste ohne es zu berühren von einem gefrorenen Teich, welcher durch einen Schlauchkreis markiert war, „gerettet“ werden ohne den Teich Berühren oder das Ei direkt zu Berühren. Nach der Rettung musste das Ei in das Balkonlager im ersten Stock der Fahrzeughalle gebracht werden, wobei das Treppenhaus nicht benutzt werden durfte. Dabei durfte das Ei wiederum weder berührt, noch am Körper getragen werden. Zur Lösung dieser Aufgabe standen nur Einsatzmittel zur Verfügung welche sich im LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert-A2 befinden.

Szenario 2: Wiederum in einem zugefrorenen Teich befand sich eine Tonne in der sich wiederum eine bis zum Rand gefüllte Kübelspritze befand. Dies Kübelspritze musste aus der Tonne geholt werden, wobei die Tonne nicht bewegt, die Tonne, die Kübelspritze und der Teich nicht berührt werden durfte. Am Ende musste die Kübelspritze auf einen markierten Platz abgestellt werden. Dieses Mal standen nur Einsatzmittel aus dem TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert zur Verfügung.

Szenario 3: Wiederum mit Mitteln aus dem TLF musste eine Bierbank zusammengelegt und am Boden abgestellt werden. Wie in den anderen Szenarien durfte dabei die Bank nicht berührt werden. Erschwerend kam dazu, dass 2 gefüllte Becher auf der Bank platziert waren, die ebenfalls nicht berührt, umgeschüttet oder etwas daraus verschüttet werden durfte. Außerdem durfte zum Anheben der Bank keine direkte Kraft angewendet werden. Nur Indirekte Kräfte waren erlaubt.

 

monatsuebung maerz 2 20180306 2034519432

Beide Gruppen lösten die Aufgaben auf unterschiedliche Weisen hervorragend.

Hinweis: Bei dieser Übung kamen keine Eier oder mit Bier gefüllten Becher zu Schaden!

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder