Dienstag, 20. August 2019
Notruf: 122

Neues Dach für den Feuerwehrkeller

Für Samstag den 15.06.2013 hatte die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab geplant das Vordach des sich in der Raaber Kellergröppe befindlichen Feuerwehrkellers neu einzudecken. 11 Kameraden fanden sich zu diesem Zweck um 08:00 Uhr in der Gröppe ein, und auch das benötigte Material stand bereit.

Nachdem die alten Dachschindeln entfernt waren stellte die Mannschaft unter Leitung von HBIHBIHauptbrandinspektor; funktionsabhängiger Dienstgrad des Feuerwehrkommandanten in einer einzügigen Feuerwehr bzw. des stellvertretenden Kommandanten in einer mehrzügigen Feuerwehr. Raab ist eine einzügige Feuerwehr Helmut Lang allerdings fest, dass nicht nur an den Schindeln selbst, sondern auch am gesamten Dachstuhl der Zahn der Zeit gewaltig genagt hatte. Die ständige Feuchtigkeit in der Kellergröppe hatte dazu geführt, dass das Holz morsch und der Dachstuhl nicht mehr sicher genug war um ihn einfach mit neuen Schindeln einzudecken.

k-IMG 0418

Kurzerhand wurde beschlossen den gesamten Dachstuhl zu erneuern. Einige Telefonate später, bei denen das für die Errichtung des Dachstuhles benötigte Material bei verschiedenen Betrieben aus der näheren Umgebung organisiert wurde, konnte dieses auch von der Mannschaft abgeholt und mit dem Abriss der alten Dachkonstruktion begonnen werden. Nach Vorlage des maroden Dachstuhls wurde der Neue dann über dem Kellertor angebracht und das Dach neu eingedeckt. Um ca. 18:00 Uhr waren die Umbauarbeiten abgeschlossen.

Dank des Fleißes, der Einsatzbereitschaft und dem Organisationstalent der FF Raab wurde somit an nur einem einzigen Tag sowohl der Dachstuhl als auch die Schindeln des Feuerwehrkellers erneuert und die Kellergröppe, eines der Prunkstücke der Marktgemeinde Raab, wieder etwas verschönert.

weitere Bilder in der Bildgalerie

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder