Sonntag, 15. Dezember 2019
Notruf: 122

Gemeinschaftsübung

Am Samstag 26.04.2014 führte die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab eine Gemeinschaftsübung mit den Feuerwehren FF St. Bründl und FF Schulleredt durch.
Übungsannahme war ein Brand in einem landwirtschaftlichen Gebäude mit 2 vermissten  und 2 eingeklemmten Personen.

 k-DSC 0061

Lotsendienst und Einsatzleitung wurden vor Ort eingerichtet. Der Einsatzleiter der FF Raab OBIOBIOberbrandinspektor; funktionsabhängiger Dienstgrad des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten in einer einzügigen Feuerwehr bzw. des 1. Zugskommandant oder 2. Kommandant-Stv. in einer mehrzügigen Feuerwehr. Raab ist eine einzügige Feuerwehr Andreas Holatko stellte bei der Lageerkundung fest, dass ein Brand im Obergeschoss des Stiegenhauses ausgebrochen war. Vom Hausbesitzer wurde mitgeteilt, dass 2 vermisste Kinder und 2 eingeklemmte Personen sich noch in diesem Gebäudeteil befinden sollen.


Für einen Löschangriff wurde unverzüglich der Aufbau einer Zubringleitung begonnen. Zeitgleich startete die Personensuche mittels schwerem Atemschutz und Löschangriff. Durch die starke Rauchentwicklung gestaltete sich dies sehr schwierig, weshalb der Hochleistungslüfter zum Einsatz kam. Somit konnte das Gebäude schnell vom Rauch befreit und die 2 Kinder  unbeschadet geborgen werden. In der Maschinenhalle  wurde eine Person von einem auf der Seite liegendem PKW eingeklemmt vorgefunden. Die 2.Person war im Untergeschoß von einem Jauchefass eingeklemmt.  Die große Herausforderung bestand nun gleichzeitig den Einsatz mit 3 techn. Teams zu gestalten:
Das 1. Team baute das Schachtbergegerät auf um sich ins Untergeschoß abzuseilen und das Opfer anschließend zu bergen. Das 2. Team arbeitete mit Weber,, Stab- Fast“ Stützen um die eingeklemmte Peron unter dem PKW zu retten. Das 3. Team arbeitete mit Hebekissen um den Verletzten unter dem Jauchefass hervor zu holen.
Im Anschluss an die Gemeinschaftsübung wurde direkt vor Ort über die gesetzten Maßnahmen und möglichen Verbesserungen besprochen. Fazit: Es konnte durch die gut Zusammenarbeit aller 3 Feuerwehren alle gestellten Aufgaben erfolgreich bewerkstelligt werden. Im Anschluss konnten wir mit dem Besitzer den Hof besichtigen und wurden von ihm im Feuerwehrhaus Raab noch zu einem Umtrunk und einer kleinen Stärkung eingeladen.

k-DSC 0089

FF Raab 24 Mann, FF ST. Bründl 18 Mann, FF Schulleredt 11 Mann
Herzlichen dank an Karl Schierlinger für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten sowie für Getränke und Jause bei der Übung.

weitere BIlder Bildgalerie

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder