Sonntag, 15. Dezember 2019
Notruf: 122

Auslaufen von Hydrauliköl

Am Dienstag den 28.01.2014 um 14.20 wurde die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab  zu einem Einsatz in das Gewerbegebiet verständigt.
Einsatzgrund war das Auslaufen von Hydrauliköl.
Bei Umfüllarbeiten  aus einem Tankfahrzeug hatte sich  der Schlauch gelöst und dabei floss eine größere Menge Hydrauliköl aus.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde unverzüglich mit dem Aufbau von Ölsperren und dem Auftragen von Ölbindemittel begonnen.

k-DSC 0161

Weiters  wurde sofort Polizei, BH Schärding und Gemeinde Raab verständigt, da es nicht auszuschließen war das Hydrauliköl in das umliegende Erdreich und in das Kanalsystem eingedrungen war. Von der BH Schärding wurde ein Sachverständiger des Landes OÖ angefordert. Zwischenzeitlich wurden  von der Feuerwehr mehrere tausende Liter  kontaminiertes Oberflächenwasser in  Auffangbehälter abgepumpt.

Um ca. 18 Uhr traf  ein Spezialpumpenfahrzeug aus Wels ein. Gemeinsam mit der Feuerwehr  wurde der gesamte Vorplatz gereinigt. Nach Begutachtung der Sachverständigen konnte der langwierige Einsatz um 19.50 Uhr beendet werden.
Im Einsatz: FF Raab 9 Mann KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert,TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert,LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert, Polizei, BH Schärding, Land OÖ, Gemeinde

weiter Bilder in der  Bildergalerie

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder