Mittwoch, 23. Oktober 2019
Notruf: 122

Siebter Einsatz in Folge !

Seit Sonntag dem 31.08.2014 um 15:12 Uhr muss die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab lt. Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Schärding die gesetzten Ölsperren zwei Mal täglich kontrollieren und warten. Beim Lokalaugenschein am Donnerstag 04.09.2014 mittags wurde von der BH die Anordnung getroffen, dass das kontaminierte Erdmaterial unverzüglich abzutragen und zu entsorgen ist, da das ausgelaufene Heizöl weiter hin in den Raaberbach sickert.

k-DSC 0085

Um 14:33 Uhr wurden von HBIHBIHauptbrandinspektor; funktionsabhängiger Dienstgrad des Feuerwehrkommandanten in einer einzügigen Feuerwehr bzw. des stellvertretenden Kommandanten in einer mehrzügigen Feuerwehr. Raab ist eine einzügige Feuerwehr Lang einige Kameraden zur Sicherung und zum Auffangen des Heizöles alarmiert. Schicht für Schicht wurde das Erdmaterial mit dem Bagger abgetragen und das dabei austretende Heizöl aufgefangen. Um 19:20 beendete der Sachverständigen der BH Schärding die angeordneten Sofortmaßnahmen. Die Ölsperren im Raaberbach bleiben weiterhin als Sicherung eingebaut, und müssen bis auf Widerruf von der FF Raab gewartet werden.
Einsatz: 6 Mann , 1 Kdo

weitere Bilder

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder