Montag, 21. Oktober 2019
Notruf: 122

Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Raab

Am 02.11.2015 um 18:49 wurden die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab und die FF Steinbruck Bründl zu einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße in Raab alarmiert. Um 18:54 rückten die ersten Kräfte aus.

vu hauptstrasse 6 20151102 1866958008

Auf der Hauptstraße in der Nähe Kreuzung Klosterstraße war ein aus Richtung Bründl kommender PKW mit einem aus der Gegenrichtung kommenden Fahrzeug kollidiert und hatte anschließend einen Gartenzaun gerammt.

Als die ersten Feuerwehrkräfte an der Unfallstelle eintrafen, hatten sich bereits alle am Unfall beteiligten Personen selbst aus den Fahrzeugen befreien können. Die Aufgabe der Einsatzkräfte bestand somit darin, die Unfallstelle abzusichern, die verunfallten Personen zu betreuen, austretenden Treibstoff und Öl zu binden und die Fahrzeuge zum Abtransport vorzubereiten.

Eine am Unfall beteiligte Person wurde während des Einsatzes an das Rote Kreuz zum Transport ins Krankenhaus übergeben. Ein Unfallfahrzeug musste mittels Seilwinde aus einem Garten gezogen werden.

Der Einsatz wurde um 20:18 beendet.

Im Einsatz: FF Raab mit 20 Mann, KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert, LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert und TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert; FF Steinbruck Bründl mit 14 Mann und KLFKLFKleinlöschfahrzeug; Im Gemeindgebiet Raab ist bei der FF Steinbruck Bründl ist ein KLF stationiert

Weiters: Notarzt, Rotes Kreuz, Polizei, Straßenerhalter, Abschleppdienst

Weitere Bilder hier

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder