Dienstag, 20. August 2019
Notruf: 122

Fahrt zum Christkindlmarkt

Verfasst von E HBIHBIHauptbrandinspektor; funktionsabhängiger Dienstgrad des Feuerwehrkommandanten in einer einzügigen Feuerwehr bzw. des stellvertretenden Kommandanten in einer mehrzügigen Feuerwehr. Raab ist eine einzügige Feuerwehr Mayr Otto

 

Nun bereits zum 3. Mal – im Vorjahr hatte es einen Punschabend bei Zugskommandant Karl Briglauer gegeben – lud die Feuerwehr zu einer Fahrt zu Weihnachtsmärkten ein. Ziel war heuer der Christkindlmarkt in Altötting und der Weihnachtsmarkt auf Schloss Tüßling, beide in Bayern. Um 12.30 Uhr wurde vom Kommuneplatz abgefahren. Der 50iger-Bus des Unternehmens Hafner aus St. Willibald war voll besetzt.

 

k DSCN1954

Die Fahrt führte über Braunau in den bekannten Wallfahrtsort Altötting. Noch bei Tageslicht konnte man dort sowohl am Christkindlmarkt gustieren, als auch die Gnadenkapelle und die kirchlichen Stätten des Wallfahrtsortes besuchen. Um 16.30 Uhr führte dann die Fahrt in das rund 7 Kilometer entfernte Tüßling. Die Dämmerung setzte bereits ein und so konnte das besondere Ambiente des Romantischen Weihnachtsmarktes auf Schloss Tüßling voll genossen werden. Alle waren überrascht welch riesiger Weihnachtsmarkt sich da auftat und wie viele Besucher sich drängten. In urigen Holzhütten im Schlosshof, hinter dem Pferdestall, in den alten Gewölbeställen und in der weitläufigen Parkanlage zeigten rund 130 Aussteller ihre Waren und Kunsthandwerk. Der Schlosspark bot sich hier als weihnachtlicher Erlebnispark mit einer Allee aus Lichterpyramiden, hunderte von Kerzen, Fackeln und Lichtlein. Ganz besonders toll auch die beleuchteten Fassaden und Türme des Schlosses. Dazu sorgten Alphornbläser und Musikgruppen für weihnachtliche Klänge. Und auch kulinarisch wurde bestens für die Besucher gesorgt. In Buden, Cafestuben und in der ehemaligen Pferdeschwemme gab es Bratereien, Brote, Kaffee und Kuchen und natürlich Glühwein.
Solcherart beeindruckt und weihnachtlich eingestimmt trat die Kameradschaft dann um 20.00 Uhr die rund 1½-stündige Heimfahrt an.

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder