Montag, 19. August 2019
Notruf: 122

Verkehrsunfall auf der Schneefahrbahn

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Raab und Zell an der Pram im Waldstück lautete die Einsatznachricht für unsere Wehr am Abend des 02. Tages im Neuen Jahr.

k DSC 0152

Ein PKW war in der Baumbergerkurve von der Straße gerutscht und hat sich an der anliegenden Böschung mindestens einmal überschlagen. Das Fahrzeug welches von einer älteren Frau gelenkt wurde kam auf der Seite zum Liegen.
Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde sofort Kontakt zur Verunfallten aufgenommen, und dann das Fahrzeug mit den Stabfast-Stützen stabilisiert. Danach wurde mit der Rettung die weitere Vorgehensweise abgeklärt um die Frau aus dem Wagen zu bekommen. Da es keine andere Möglichkeit gab die Frau mit der gebotenen Sorgfalt aus dem Auto zu retten, wurde das Dach des PKW mit der Schere entfernt und das Unfallopfer auf die Schaufeltrage gehoben. Mit Gurten fixiert wurde die Frau über die Böschung zum Rettungsauto getragen, wo sie dem Roten Kreuz auf die Trage übergeben, und danach mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.


Danach wurde das Auto geborgen und an einer sicheren Stelle für die Abholung durch ein Abschleppunternehmen bereitgestellt.
Bei den Rettungsarbeiten wurde die FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab von der FF Zell an der Pram unterstützt, welche sofort mitalarmiert wurde.


Die FF Raab war von 18:45 Uhr bis 20:10 Uhr mit 26Mann, dem KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert, TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert-A und LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert-A2 im Einsatz.

Bilder

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder