Montag, 26. August 2019
Notruf: 122

Kilometerlange Ölspur gebunden

Eine Ölspur war der Anlass für den Feuerwehreinsatz am 17. August 2018, um 14:31 Uhr. Sie zog sich von Lauterbrunn, Gemeinde Andorf, über Rackersedt, Niederham, Brünning bis Krennhof hin. Verursacher war ein Traktorgespann, das Öl aus dem Lenkgetriebe verloren hatte und erst in Krennhof zu stehen gekommen war. Die Feuerwehren Raab, Steinbruck-Bründl und Andorf waren mit dem Binden des Mineralöls beschäftigt. Der Einsatz endete um 16:30 Uhr.

Eingesetzt: FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab mit 22 Mann, KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert, LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert, TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert; FF Steinbruck-Bründl mit 8 Mann KDO, KLFKLFKleinlöschfahrzeug; Im Gemeindgebiet Raab ist bei der FF Steinbruck Bründl ist ein KLF stationiert; sowie FF Andorf

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder