Mittwoch, 24. Juli 2019
Notruf: 122

Schwerer Verkehrsunfall in Raab

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Morgen des 04.07.2019 auf der Straße von Raab nach Zell an der Pram auf dem Gemeindegebiet von Raab.


In der Ortschaft Großprambach waren zwei Firmenfahrzeuge frontal zusammengestoßen, nachdem eines der Fahrzeuge einen Lastwagen überholen wollte.

vu grossprambach 1 20190704 1397099872

 

Als die Feuerwehren Raab und Steinbruck-Bründl am Einsatzort eintrafen, war eine starke Rauchentwicklung festzustellen, den bereits entstandenen Brand hatte ein Fahrzeuglenker bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht.
Keine der 3 Personen war im Wagen eingeklemmt und sie konnten die Fahrzeuge verlassen, ohne dass der Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes notwendig war.

Eine Person wurde schwerverletzt, eine weitere Person wurde leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch der Rettungshubschrauber war dabei im Einsatz.

Das betroffene Straßenstück wurde für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt, und der Verkehr wurde weiträumig über Nebenstraßen umgeleitet.

vu grossprambach 3 20190704 1890577503

 

Von der FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab waren 16 Mann, das KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert, das TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert-A sowie das LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert-A2 im Einsatz. Die FF Steinbruck-Bründl war mit 12 Mann im Einsatz. 

Drucken E-Mail

Aktuelle Bilder