Sonntag, 25. August 2019
Notruf: 122

Brand Landwirtschaftliches Objekt Altschwendt

Nach dem großen Flurbrand in Gautzham letzten Freitag, heulte auch heute gegen 15:00 wieder die Raaber Sirene.

„Wir müssen nach Altschwendt, da brennt ein Bauernhof“ war das erste, das alle ankommenden Feuerwehrmänner und -frauen der FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab zu hören bekamen, als sie das Feuerwehrhaus aufsuchten. 

Als wir mit dem TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert am Einsatzort ankamen, waren die anfänglichen Löschtätigkeiten von anderen Feuerwehren bereits in vollem Gange. Unser Auftrag des Einsatzleiters war, den Brand auf der hinteren Seite des Objektes zu löschen. 3 Feuerwehrmänner rüsteten sich sofort mit dem schweren Atemschutz aus und begannen gegen die Flammen zu kämpfen.

2019 07 brand altschwendt urleinsberg 1 20190731 1430910100

Immer wieder loderte der Brand neu auf, was die Löscharbeiten keinesfalls zu einem leichten Spiel machten. Das Nebengebäude des Hofes brannte vollkommen aus, auch das Wohnhaus wurde beschädigt. Um etwa 19:30 konnte die Besatzung der FF Raab die ausgelegte Löschleitung auseinander bauen und mit dem TLF und LFBLFBLöschfahrzeug mit Bergeausrüstung; bei der FF Raab ist ein LFB-A2 (mit Allradantrieb, hydraulischer Bergeausrüstung bestehend aus Spreizer und Schere sowie Hubzylindern, sowie einer Seilwinde) stationiert ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Im Einsatz waren insgesamt 9 Feuerwehren, wobei die FF Raab mit 11 Mann und dem LFB sowie dem TLF im Einsatz standen.

Drucken E-Mail

Zeitungseinschaltung 2020

Aktuelle Bilder