Donnerstag, 21. Februar 2019
Notruf: 122

Unterstützung des Roten Kreuzes

Während am 14.01.2019 9 Kameraden der FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab mit dem Katastrophenschutzzug in Bayern gegen die Schneemassen kämpften (hier gehts zum Bericht), waren drei weitere Kameraden in Raab im Einsatz.


Am Vormittag wurde Kommandant HBIHBIHauptbrandinspektor; funktionsabhängiger Dienstgrad des Feuerwehrkommandanten in einer einzügigen Feuerwehr bzw. des stellvertretenden Kommandanten in einer mehrzügigen Feuerwehr. Raab ist eine einzügige Feuerwehr Hochhäusl telefonisch vom Roten Kreuz um Unterstützung beim Abtransport einer gehunfähigen Person aus seinem Haus ins Krankenhaus gebeten.
Da das Rote Kreuz sich alleine nicht in der Lage sah, diesen Abtransport durchzuführen halfen drei Kameraden der FF Raab mit den Mann in den Krankenwagen zu bringen.
Der Einsatz dauerte ca. 1 Stunde.

Tags: FF Raab

Drucken E-Mail

Aktuelle Bilder