Montag, 24. Juli 2017
Notruf: 122

Überflutungen in Raab

Am 04.Mai ist der Namenstag des Heiligen Florians, welcher der Schutzpatron der Feuerwehr ist. Dass die Raaber Feuerwehren aber auch an diesem „ihrem Feiertag“ stets bereit sind zum Wohle der Allgemeinheit auszurücken um Leuten und Umwelt in Notlagen zu helfen, haben sie gestern wie auch viele andere Feuerwehren im Land wegen der starken Unwetter die übers Land gezogen sind unter Beweis stellen müssen.


Gleich 3 Einsätze wegen Überflutungen und Vermurungen hielten die Feuerwehren Raab und Steinbruck-Bründl auf Trab. Von 20:34 Uhr bis 23:59 Uhr dauerten die Einsätze an. 27 Mann, alle 3 Fahrzeuge und viele Gerätschaften zum Pumpen und Fördern von Wasser der FFFFFreiwillige Feuerwehr Raab leisteten dabei zuverlässig ihren Dienst.

 

unwetter ueber raab 8 20170505 1640830478


Einsatzort Großprambach: Hier musste ein Bauernhof dessen Garage, Hof und Vorplatz tief unter Wasser stand freigepumpt werden. Dabei waren eine TSTSTragkraftspritze; tragbare Feuerlöschpumpe; bei der TS der FF Raab handelt es sich um eine FOX I mit einer Nennleistung von ca 1500 Liter bei 10 bar Ausgangsdruck und eine Tauchpumpe im Einsatz. Geimeinsam mit der Verwandtschaft des Bauern konnten auch einige Sachwerte aus der etwas tiefer gelegenen Garage in Sicherheit gebracht werden.


Einsatzort Krennhof: Gleich 2 Garagen mussten hier vom Wasser und von Schlamm, der von einem benachbarten Acker angespült wurde befreit werden. Dies wurde mithilfe einer Tauchpumpe, einem Nasssauger, Schaufeln, Besen, Scheibtruhen und viel Muskelkraft bewältigt. Zusätzlich wurde danach noch die Straße mit der Straßenwaschanlage des TLFs gereinigt und vom gröbsten Schlamm befreit.


Einsatzort Raab: Auch die Hauptstraße im Raaber Markt war wie bei fast jedem Starkregenereignis mit viel Schlamm und Wasser bedeckt, und bei mehreren Häusern drohte auch erheblicher Schaden, wenn die Wassermassen eingedrungen wären. Aber auch die Hauptstraße wurde vom Schlamm befreit, wobei neben einiger fleißiger Hände mit Besen und Schaufeln auch die Straßenwaschanlage des TLFs im Einsatz war.


Der Tag danach: Aber damit nicht genug waren auch am nächsten Tag, am Freitag dem 05.05.2017 Vormittags insgesamt 7 Mann der FF Raab für 5 Stunden im Einsatz um gemeinsam mit den Gemeindearbeitern den Raaber Markt vom Schmutz und Schlamm zu befreien und unter anderem den Michaeliplatz und den Kommuneplatz wieder befahrbar und ansehnlich zu machen. Das KDOKDOKommandofahrzeug; bei der FF Raab ist ein KDO stationiert und das TLFTLFTanklöschfahrzeug; bei der FF Raab ist ein TLF-A 2000 (ein TLF mit Allradantrieb und 2000 Liter Löschwassertank) stationiert wurden dabei auch verwendet.

 

Weitere Bilder

Drucken E-Mail

Aktuelle Bilder